Barcelona baut Fußballschule in China

On March 6, 2017 by Ronadmin01

Der FC Barcelona wird im südchinesischen Haikou seine ingesamte 26. Fussballschule in Übersee eröffnen. Vereins-Botschafter Ronaldinho besuchte bereits mit Vereinspräsident Mario Bartomeu die chinesische Provinz. Die Expansionspläne der “Blaugrana” überschneiden sich perfekt mit der Fußballoffensive der chinesischen Regierung, die in den nächsten Jahren landesweit tausende von Fußballschulen eröffnen möchte. Bis 2030 möchte der chinesische Fußballverband zu einer Großmacht im Wetlfussball aufsteigen. Bis 2050 will man eine globale Kraft im Fussball sein, ein sehr ambitioniertes Ziel, wobei die zielstrebigen Chinesen nicht zu unterschätzen sind.

Auf ingesamt 7 Fußballfelder wird die rund 8,5 Millionen Dollar teure Akademie seinen Trainingsbetrieb durchführen. Es wird eine Fußballschule für Jungen und Mädchen geben, wobei der FC Barcelona zahlreiche Trainer nach China schicken wird. Vereinslegende Ronaldinho könnte ebenfalls die eine oder andere Trainingseinheit leiten. Dadurch der ehemalige Weltfussballer vor kurzem seine Karriere offiziell beendet hat, kann er sich nun anderen Dingen, wie seinem Start als Jugendtrainer widmen.

Comments are closed.