Ronaldinho spricht über Trainerlaufbahn

On February 2, 2017 by Ronadmin01

Der Weltmeister von 2002, Ronaldinho, hat über eine mögliche Trainerausbildung im Anschluss an seine aktive Karriere gesprochen. Wenige Tage nachdem Ronaldinho mit dem FC Coritiba (als Spieler) in Verbindung gebracht wurde, erteilt er einer Tätigkeit als Trainer eine klare Absage. „Ich kann mir keine 90 Minuten anschauen, sonst leide ich. Ich sehe gerne die besten Szenen, die Tore, deshalb könnte ich nie Trainer sein,“ erklärt Ronaldinho gegenüber „Goal“. Seit September 2015 hat der 36-Jährige inzwischen kein Pflichtspiel mehr bestritten, hat aber auch seine Karriere noch nicht offiziell beendet.

Auf dem Weg nach Paris?

Zuletzt wurde auch immer wieder vermeldet, dass Nacional Montevideo aus Uruguay, sowie mehrere Clubs aus der nordamerikanischen MLS Interesse signalisiert haben. Doch kein Wechsel konnte bisher unter Dach und Fach gebracht werden. Über sein spezielles Verhältnis zu Paris hat Ronaldinho ebenfalls gesprochen. Im Jahr 2001 hat der spätere Weltstar seine Karriere in der französischen Hauptstadt begonnen. “Jeder hier respektiert mich und ich kriege viele Umarmungen. Das ist ein Verein, den ich sehr liebe. Ich weiß nicht, warum mich die Leute hier so lieben – wenn ich das sehe werde ich sprachlos”, so Ronaldinho, dem bei PSG wohl einige Türen offen stehen.

Comments are closed.